CURAVIVA Schweiz - Fachinformationen - Demenz - Ethische und rechtliche Grundlagen - Charta Lebensqualität für Menschen mit Behinderung in sozialen Einrichtungen von INSOS Schweiz
Ethische und rechtliche Grundlagen

Demenzbox – Ethische und rechtliche Grundlagen > BASISDOKUMENTE

Charta Lebensqualität für Menschen mit Behinderung in sozialen Einrichtungen von INSOS Schweiz

INSOS Schweiz unterstützt seit Jahren die Qualitätsentwicklung von Institutionen für Menschen mit Behinderung. Mit Inkrafttreten der Neugestaltung des Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen (NFA) im Jahr 2004 erhielten die Kantone die Verantwortung für die Qualitätssicherung. Als Unterstützung entwickelte INSOS Schweiz die Qualitätsnorm Referenzsystem INSOS Q mit Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem (QMS) mit 24 qualitativ orientierten Qualitätsstandards.

Parallel dazu entstand die Charta Lebensqualität. Diese baut auf den drei Leitmotiven Autonomie, Teilhabe und Inklusion auf und unterstützt Einrichtungen dabei, diese Leitmotive in der Konzeption, im Qualitätsmanagement und im Alltag bewusst und nachhaltig zu verankern und die dabei gemachten praktischen Erfahrungen gezielt zu reflektieren. Die Charta setzt auf die eigenverantwortliche Qualitätsentwicklung der Einrichtungen und verzichtet bewusst auf engmaschige normativ-direktive Vorgaben. Die Unterzeichnung der Charta ist für die Mitglieder freiwillig und kann unabhängig vom Referenzsystem INSOS Q erfolgen.

>> PDF Charta Lebensqualität

Zurück
Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln