CURAVIVA Schweiz - Fachinformationen - Demenz - Gerontagogik und Therapeutische Ansätze - Aromatherapie
Gerontagogik und Therapeutische Ansätze

Demenzbox – Geragogik, Gerontagogik und Therapeutische Ansätze > THERAPEUTISCHE ANSÄTZE

Aromatherapie

Während in der Aromatherapie ätherische Öle zur Heilung von Krankheiten eingesetzt werden, haben sie im Kontext der Demenzkrankheit eine andere Funktion. Konkret werden sie genutzt, um Erinnerungen zu wecken, da Geruchserlebnisse in unserem Langzeitgedächtnis gespeichert werden.

Zu beachten ist allerdings, dass auch unangenehme Erinnerungen durch ätherische Öle aktiviert werden können, wobei insbesondere an unverarbeitete Traumata zu denken ist. Daher ist wichtig, dass ganz vorsichtig damit umgegangen wird und man sich dieser Wirkungsmöglichkeit jederzeit bewusst ist. Aber auch an eventuelle Allergien ist zu denken. Vor dem Einsatz von ätherischen Ölen ist dies unbedingt mit dem behandelnden Arzt abzuklären.

Menschen mit einer geistigen Behinderung haben nicht selten auch eine epileptische Erkrankung. Bei dieser Gruppe ist Vorsicht angebracht beim Einsatz von ätherischen Ölen, da diese einen epileptischen Anfall auslösen könnten.

Weiterführende Literatur
Wabner, D. & Beier, C. (Hrsg.). (2012). Aromatherapie. Grundlagen. Wirkprinzipien. Praxis (2. Aufl.). München.

Zurück
Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln