CURAVIVA Schweiz - Fachinformationen - Demenz - Gerontagogik und Therapeutische Ansätze - Musiktherapie
Gerontagogik und Therapeutische Ansätze

Demenzbox – Geragogik, Gerontagogik und Therapeutische Ansätze > THERAPEUTISCHE ANSÄTZE

Musiktherapie

Musiktherapie bei Menschen mit einer Demenzerkrankung sowie auch bei Menschen mit einer geistigen Behinderung lässt sich gemäss Wosch wie folgt definieren: «Musiktherapie bei Demenz ist die Zusammenarbeit zwischen Klient und Therapeut zur Förderung des Demenzbetroffenen in allen seinen physischen, psychischen und sozialen Ressourcen, welche unter der Einbeziehung aller Erscheinungsformen des Musikerlebens sowohl wissensbasiert, zielgerichtet als auch gemeinsam erkundend erreicht werden.» (Wosch, 2011, S. 23)

Inzwischen existieren Wirkungsstudien, die signifikante Verbesserungen verschiedener Symptome bei Menschen mit einer Demenzerkrankung durch den gezielten Einsatz von Musiktherapie aufzeigen (z.B. Reduktion von Agitiertheit, krankhafte Angetriebenheit, Angst, Depressivität und Apathie sowie Verbesserung der empathischen Teilnahmefähigkeit).

Weiterführende Literatur
Wosch, T. (2011). Aktueller Stand der Musiktherapie bei Alter und Demenz. In T. Wosch (Hg.), Musik und Alter in Therapie und Pflege, Grundlagen, Institutionen und Praxis der Musiktherapie im Alter und bei Demenz. Stuttgart, S. 13-31.

Zurück
Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln